Wissenswertes

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&az=XII%20ZB%20122/17&nr=86149 (BGH, Beschl. v. 04.07.2018 – XII ZB 122/17) Unterbrechungen der Erwerbstätigkeit der Ehegatten während der Ehe und dadurch verursachte geringere Rentenanwartschaften stellen keine ehebedingten Nachteile gem. § 1578b Abs. 1 S. 2 BGB dar, wenn für diese Zeit ein...

http://www.lareda.hessenrecht.hessen.de/lexsoft/default/hessenrecht_lareda.html#docid:8088521 (OLG Frankfurt, Beschl. v. 15.06.2018 – 2 UF 41/18) Die allgemeinen Risiken der Nutzung smarter Technologien und Medien durch Minderjährige begründen nicht per se eine hinreichend konkrete Kindeswohlgefährdung, die gerichtliches Eingreifen in Elternrechte in Form von Maßnahmen gem. §...

VG Berlin, Urteil vom 22. Juni 2017 – 36 K 66.16 – juris Im Falle des Wechselmodells, bei dem geschiedene Eltern (Richter oder Beamte) die Kinder jeweils wöchentlich abwechselnd betreuen, können beide Eltern Anspruch auf den vollen Familienzuschlag der Stufe...

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&nr=77504&pos=0&anz=1 BGH, Beschluss v. 18. Januar 2017 XII ZB 118/16 -, FamRZ 2017, 519 In Fallkonstellationen, in denen sich das Einkommen des Unterhaltspflichtigen und seines Ehegatten nicht entsprechen, ist die aus der Ehe herrührende Steuerbegünstigung nach den Grundsätzen des §...

http://www.gerichtsentscheidungen.berlin-brandenburg.de/jportal/portal/t/279b/bs/10/page/sammlung.psml?pid=Dokumentanzeige&showdoccase=1&js_peid=Trefferliste&documentnumber=1&numberofresults=1&fromdoctodoc=yes&doc.id=KORE224482018&doc.part=L&doc.price=0.0#focuspoint KG Berlin, Beschluss v. 25. September 2018 – 13 UF 33/18 Angemessene Umgangskosten stellen eine anerkennungsfähige Abzugsposition dar, soweit sie vom Umgangspflichtigen nicht anderweitig, insbesondere durch den ihm verbleibenden Kindergeldanteil, gedeckt werden können; sie mindern das unterhaltsrechtsrelevante Einkommen. Die...

https://www.justiz.sachsen.de/olg/download/Unterhaltstabelle_2019-1.pdf Ab dem 01.01.2019 gelten neue Unterhaltsbeträge. Der Mindestunterhalt beträgt sodann für ein Kind in der 1. Altersstufe (0-5) 354 EUR, in der 2. Altersstufe (6-11) und in der 3. Altersstufe 476 EUR. Ab dem 18. Lebensjahr verbleibt es bei...